Elementor #1273

Der Fachkreis Geburtstrauma

Der Fachkreis Geburtstrauma ist ein Netzwerk von Personen, die Familien dabei unterstützen möchten

  • eine Geburt, möglichst frei von Stress und potentiellen traumatischen Aspekten erleben zu können.
  • Fachkräfte, Entscheidungsträger und Eltern zu sensibilisieren und wertschätzende Kommunikation zu erleichtern.
  • effektive Behandlungsmethoden nach belastenden Geburtserfahrungen empfehlen zu können.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten am Fachkreis teil zu nehmen:

Stille Kooperation

Sie erhalten einen Mitgliederzugang und eine kurzweilige gratis Schulung über

  • Psychotraumatologie und Geburt
  • PIN Geburtsnachsorgegespräch
  • Die Verwendung  und Ergebnisse der Fragebögen nach Geburtserlebnissen

 

Kleiner Kooperationspartner

2 Euro/Monat

Vorraussetzung:
Online Schulung „Einführung in die Psychotraumatologie! rund um die Geburt“

  • Sie können Informationsbrochuren für Ihre Praxis/Klinik bestellen oder die pdf´s selbst drucken.
  • Sie können Frauen den ausführlichen Fragebogen zur Stressbelastung nach Geburten ausfüllen lassen und Ihnen die Möglichkeit geben, sich und Ihnen die Ergebnisse zuschicken zu lassen. So können Sie selbst ein Bild bekommen wie es den Müttern in der Selbsteinschätzung geht.
  • Haben Sie den Müttern eine Therapie empfohlen oder haben Sie sonstige Unterstützung bei Ihnen oder anderen erfahren? Mit den Ergebnissen des Folgefragebogens können sie ein Auge darauf werfen, ob sie noch weiterer Unterstützung bedarf oder ob das bisherige Behandlungsangebot ausreichend war.
  • Sie können das Logo für die Kleine Kooperation auf Ihre Webseite und Öffentlichkeitsangebote setzen.

Inkludiert:
alle Inhalte der Stillen Kooperation

Kooperationspartner

12 Euro/Monat,
Eintrag Listung einmalig 25 Euro

Vorraussetzung und Inklusion:

aller Punkte des Kleinen Kooperationspartners

  • Sie können sich auf der Webseite als Teilnehmerinnen des Fachkreises listen lassen und ihre Angebote, speziell zur Verarbeitung belastender Geburterlebnisse darstellen.
  • Selbstverpflichtung der Verwendung der Fragebögen zum ergebnisorientierten Qualitätsmanagement.
  • Ihre Kontaktdaten sind in den Fragebögen für Ihre Klienten enthalten.
  • Selbstverpflichtung zur regelmässigen Supervision.
  • Sie nehmen die ethischen Richtlinien das Fachkreises ernst und versuchen sich danach zu richten.
  • Monatliches Online Meeting zu verschiedensten Themen.
  • Möglichkeit der Mitwirkung und Veröffentlichung an Artikeln an inhaltlichen Themen des Fachkreises.