Mitgliedschaft PiN-Geburtsnachsorgeteam in Ausbildung

240,00 

Mitgliedschaft PiN-Geburtsnachsorgeteam in Ausbildung 240 Euro pro Jahr. Eintrittsbeginn und zahlungspflichtig mit dem ersten Tag nach Modul 2 Selbsterfahrung. Wenn Sie alle Aufgaben der Fachfortbildung erfüllt haben, freue ich mich Sie im Team auch ohne Ausbildungsstatus begrüssen zu dürfen.

Beschreibung

Im Rahmen der Fachfortbildung Geburtstrauma werden Mitglied des PiN-Geburtsnachsorgeteams in Ausbildung. In der Mitgliedschaft sind enthalten:
  • Teilnahme an 4 Gruppensupervisionsterminen pro Jahr. Ist der Termin für Sie der letzte der Fortbildung gibt es zusätzlich eine kleine Abschlussprüfung.
  • Mitgliederbereich inkl. Forum, Lernvideos und zusätzliche Ausbildungsinhalten
  • Listung auf der Webseite
  • Eintrag und Verwendung als Anbieter in den PiN-Fragebogen
  • Möglichkeiten zur Online Werbung auf den Social Media Kanälen
  • 3 Online Teamtreffen pro Jahr
  • Verwendung des Logos (Markenvereinbarung)
  • Eine eigene Emailadresse: VornameNachname@nachdergeburt.com
  • Eigene Profilseite im PiN-Geburtsnachsorgeteam auf der Seite www.nachdergeburt.com
  • Werbemittel zum Selbstkostenpreis (Flyer mit Aufdruckmöglichkeit der eigenen Adresse, Visitenkarten für Fragebögen)
Alle Geburtsnachsorgegespräche werden während der Ausbildungszeit auf Video aufgezeichnet, und entsprechende Unterlagen an die Trainerin per Post verschickt um das Video zu supervidieren. Erst nach einer Supervision sollte das nächste Gespräch mit einer KlientIn vereinbart werden. Sie können bei Bedarf jederzeit Einzelsupervisionen oder Gruppensupervisiontage hinzubuchen. So können Sie auch ihre Fachfortbildung schneller beenden.

Zusammenfassung:

Für den Abschluss und die Zertifizierung als PiN-Begleiterin benötigen Sie:
  • Die Teilnahme an allen Grundlagenmodulen
  • 5h protokollierte Selbsterfahrung (Modul 2).
  • 15h Kerngespräche aus den Geburtsnachsorgegesprächen die protokolliert und mit Video supervidiert wurden (durch Gruppen- oder Einzelsupervisionen)
  • Eine kleine Abschlussprüfung (keine Sorge, muss man nicht extra lernen)
  • Für den Abschluss benötigen Sie drei ausgeschriebene Fallbeispiele (3-4 Seiten), die im Anschluss von PiN/WIP für die Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden können.
  • Einen persönlichen Steckbrief zu Ihrer Person, ihre Erfahrungen, Lernerfolge und Erkenntnisse mit den PIN-Geburtsnachsorgegesprächen.
  • Alle Arbeiten müssen von Ihrer Trainerin als anerkannt werden.