Einführung in die Psychotraumatologie rund um das Geburtsgeschehen

Psycho-emotionalen Belastungen
durch die Geburt begegnen

In dieser 4-stündige Einführungsfortbildung spreche ich über die Grundlagen der Psychotraumatologie bezüglich des Geburtserlebnisses. Dies sind wissenswerte Informationen für alle Fachkräfte und Laien die mit Schwangeren arbeiten, die Frauen rund um die Geburt begleiten oder auch junge Familien mit ihren Babys betreuen. Es kommt zur Sprache was im Umgang mit den Frauen hilfreich ist, auf was geachtet werden sollte, um eine mögliche Traumatisierung ab zu wenden bzw. diese nicht zu triggern oder Belastungssymptome nicht  zu verstärken.

Jeder Teilnehmer bekommt im Anschluss die Möglichkeit Mitglied im Fachkreis Geburtstrauma zu werden und einen Zugang zu weiteren Informationen rund um die PIN Geburtsnachsorgegespräche sowie anderen Auswertungen der zu erhalten.

Ebenso ist die Fortbildung der erste Schritt zur Fachfortbildung Geburtstrauma, in der Sie die professionelle Gesprächsführung zum PIN Geburtsnachsorgegespräch erlernen. Andere Vorbildungen werden leider nicht anerkannt.

Diese „Einführung in die Psychotraumatologie rund um das Geburtsgeschehen“ wird es ab April 2020 auch online geben. Egal ob Sie On- oder Offline an dieser Kurzfortbildung teilnehmen, die Kosten werden bei der Buchung der Fachfortbildung Geburtstrauma anerkannt.

Dieser Kurs kann auch als interne Weiterbildungseinheit ab 4 Personen gebucht werden. Bis 200km Entfernung von meinem Heimatort Weilheim bis 5 Personen 90 Euro, bei mehr TeilnehmerInnen 80 Euro pro Person. Für Anfragen schreiben Sie am besten eine Email an: info@trauma-institut.com.

Möchten Sie Fortbildungspunkte beim Bund deutscher Heilpraktiker, schreiben Sie mich bitte bei der Kursbuchung an.

Weitere Informationen und ein Video zu dieser Fortbildung entnehmen Sie bitte: http://www.geburtstrauma.de/fortbildung.html

Kursleitung:
Astrid Saragosa

Fortbildungskosten:
80 Euro.

Veranstaltungsort:
Weiterbildungsinstitut Psychotraumatologie, Am Betberg 37, 82362 Weilheim Obb., Telefon: 0881- 881-9270086

Körperlichen Belastungen durch die Geburt begegnen

Trauma and Tension Releasing Exercises (TRE)

In dieser 1,5 Stündigen Kurzfortbildung möchte ich Ihnen das neurogene Zittern vorstellen. Viele Mütter zittern während oder nach der Geburt. Das Wissen, das dies ein natürliches Entspannungsphänomen des Körpers ist, sowie dass es möglich ist nicht abgeschlossene Prozesse auch später nachzuholen, sollte weiter verbreitet werden. In diesen 1,5h werden wir ca. eine Stunde für die praktische Selbsterfahrung des neurogenen Zitterns verwenden.
Kommen Sie deshalb in bequemer Kleidung. Diese Übungen unterstützen jeden Körper, der unter Stress steht, das innere Gleichgewicht wieder zu finden. Sie eignen sich deshalb auch hervorragend als Psycho(körper)hygiene für stressbeladene Fachkräfte:-)
Für weitere Informationen zu TRE und TRE Übungsterminen gehen Sie bitte zu: http://www.trauma-institut.com/tre.html

Diese Kurzfortbildung ist keine Voraussetzung für die weiterführenden Ausbildungen. Sie kann ebenfalls als Inhouse Fortbildung gebucht werden. Gerne komme ich auch regelmässig zur „Körperpsychohygiene“ in Ihr Team. Bitte schreiben Sie bei Interesse am Besten an info@trauma-institut.com. Durch die Teilnahme erlangen Sie nicht die Fähigkeit die vorgestellten Methoden in der Arbeit mit Klienten anwenden zu können.

Kursleitung: Astrid Saragosa
Fortbildungskosten: 20 Euro
Veranstaltungsort:
Weiterbildungsinstitut Psychotraumatologie, Am Betberg 37, 82362 Weilheim Obb., Telefon: 0881- 881-9270086