Adventskalender für die Geburtshilfe und Geburtsmedizin 1.Türchen

Tag 1:
“Ich sehe vor meinem inneren Auge, wie Fachkräfte in der Geburtshilfe und Geburtsmedizin wahre Freude und Zufriedenheit erleben!

Eignet sich nicht die Adventszeit am Besten dazu in sich zu gehen und mal über sich, die Anderen und die Gesellschaft nachzudenken. Um still zu stehen und hin zu hören. Und wenn ich da so still sitze und in mich hineinhöre, welche Wünsche, Visionen ich für die Geburtshilfe hätte, dann könnte ich mich auch in Enttäuschung, Wut oder Trauer verlieren, über das was in Geburtshilfe und Geburtsmedizin, mit den Frauen und damit den ganzen Familien geschieht. Aber das tue ich nicht! Ich suche immer nach Lösungen und mache mich auf Veränderungen zu erwirken.

Ich möchte euch mit meinem Adventskalender jeden Tag ermutigen, mit mir eine neue Vision zu schaffen, Veränderung und Transformation auf den Weg zu bringen. Sind es Affirmationen oder Gebete, Wünsche oder Visionen… Lasst unsere Gedanken, die Worte und Taten von vielen werden. Ich freue mich wenn du mitmachst, und zum Einstieg heute den folgenden Satz mindestens 3x (im Idealfall laut) wiederholst. Versuche ihn zu spüren, als wäre er wahr. Lasst uns beginnen, das energetische Feld zu füllen mit unserer Liebe.

Tag 1:
“Ich sehe vor meinem inneren Auge, wie Fachkräfte in der Geburtshilfe und Geburtsmedizin wahre Freude und Zufriedenheit erleben!

%d Bloggern gefällt das: